Dark Patterns – Design im Unternehmensinteresse oder Manipulation der Nutzer?

Jeder kennt nervige Webseiten, die durch ihr Design versuchen, Nutzer zu einem bestimmten Verhalten zu animieren. Wenn solche sogenannten Dark Patterns auf sanfte Weise eingesetzt werden, entstehen den Nutzern oft kaum Nachteile. In härteren Fällen kann manipulatives Design jedoch zu höheren Kosten oder dem Verlust von persönlichen Daten führen. In dieser Folge sprechen wir über irreführende Cookie-Banner, Clickbaiting und weitere Formen von Dark Patterns. Dazu hören wir O-Töne von Johannes Ippen vom Human Deluxe Design Studio und von Heiko Dünkel vom Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.

Die Stiftung Neue Verantwortung weist in einem Policy Briefing auf das Problem sogenannter Dark Patterns hin. Die Stiftung forder tdie Sanktionierung besondersschwerer Formen von Dark Patterns.

Netzpolitik nennt für Dark Patterns Beispiele wie erschwerte Preisvergleiche oder irreführende Cookie-Banner.

Johannes Ippen ist Gründer des Berliner Design Studios Human Deluxe.

Heiko Dünkel ist Leiter des Teams Rechtdurchsetzung beim Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.

  • Podigee
  • Soundcloud

In der “Berliner Blase” wird Politik gemacht. Hier streiten sich Politiker, Lobbyisten, Beamte und Gewerkschafter um jede noch so kleine Gesetzesänderung. Das ganze wird von den Medien verfolgt und kontrolliert. Sie setzen die Themen und spitzen zu. Dabei wird stets nach dem Kompromiss gesucht. Es geht nicht um die lauteste Stimme sondern um das, was politisch realistisch und durchsetzbar ist.

Matthias Bannas

Lobbyist und Politik-Experte

Egon Huschitt

Journalist und Medien-unternehmer

Stefan Mauer

Hauptstadt- korrespondent Xing News

Vorherige Ausgaben