Wasserstoff – Lohnt es sich, auf die Technologie zu setzen?

Wasserstoff gilt als die Technologie der Zukunft. Dank ihr soll es möglich sein, den steigenden Energiebedarf Deutschlands umweltfreundlich zu decken. Auch die Bundesregierung und die EU haben dies erkannt. Die EU hat bereits eine Wasserstoff-Strategie veröffentlicht, die unter anderem die Kooperation mit westafrikanischen Staaten bei der Produktion vorsieht. In Deutschland hat das Umweltministerium derzeit noch einige Vorbehalte, beispielsweise bei der Frage, wie nachhaltig Wasserstoff tatsächlich ist.
In dieser Folge sprechen wir über die Zukunft von Wasserstoff in Deutschland und sprechen dafür mit Ingrid Nestle, MdB für die Grünen und Expertin für Energiepolitik.

Die Bundesregierung hat ihren Beschluss zum Wasserstoff vertagt. Grund dafür sei die Überlagerung aller Themen durch das Coronavirus. Aber auch inhaltliche Differenzen der Ministerien spielen eine Rolle. Das Bundesumweltministerium lehnt den Einsatz von Wasserstoff im PkW-Bereich ab. Auch die Frage, wie viel grüner Wasserstoff importiert werden soll, ist nicht abschließend geklärt. Das berichtete der Tagesspiegel.

Bei der Produktion von Wasserstoff wird unterschieden zwischen normalem und “grünem” Wasserstoff, der aus Ökostrom erzeugt wird, so das Handelsblatt.

Die neue EU-Strategie zu Afrika sieht auch die Wasserstoff-Produktion in Ländern Afrikas vor. Forschungsministerin Karliczek hatte laut Handelsblatt Mitte Februar mit 15 westafrikanischen Staaten eine Wasserstoff-Strategie vereinbart.

Ingrid Nestle ist Mitglied des Bundestags für die Grünen und ehemalige Staatssekretärin für Energiewende und technischen Umweltschutz in Schleswig-Holstein

  • Podigee
  • Soundcloud

In der “Berliner Blase” wird Politik gemacht. Hier streiten sich Politiker, Lobbyisten, Beamte und Gewerkschafter um jede noch so kleine Gesetzesänderung. Das ganze wird von den Medien verfolgt und kontrolliert. Sie setzen die Themen und spitzen zu. Dabei wird stets nach dem Kompromiss gesucht. Es geht nicht um die lauteste Stimme sondern um das, was politisch realistisch und durchsetzbar ist.

Matthias Bannas

Lobbyist und Politik-Experte

Egon Huschitt

Journalist und Medien-unternehmer

Stefan Mauer

Hauptstadt- korrespondent Xing News

Vorherige Ausgaben