Islamistischer Terror in Deutschland und Europa – Wie verhindern wir die Radikalisierung?

Die Terrorattacken der vergangenen Wochen haben den Islamismus erneut in den Fokus der Gesellschaft gerückt. Viele Politikerinnen und Politiker fordern nun stärkere Maßnahmen um die Radikalisierung von Muslimen in Deutschland und Europa zu bekämpfen. In dieser Folge sprechen wir darüber, wie unsere Gesellschaft mit der Terrorgefahr umgehen sollte. Dazu hören wir O-Töne von Marc Lürbke, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Innenpolitischer Sprecher der FDP in NRW, Nauel Semaan, Referentin für die Themen Terrorismusbekämpfung und Konfliktmanagement bei der Konrad-Adenauer-Stiftung und Annette Schlicht, Referentin für Migration und Teilhabe bei der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Das sogenannte Islamismuspotenzial lag laut dem Bundesverfassungsschutz im Jahr 2019 bei 28.020 Personen und stieg damit um 5,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Laut der Bertelsmann-Studie von 2019 fühlt sich die Hälfte aller Deutschen durch den Islam bedroht. Gleichzeitig zeigt die Studie, dass sich mit 89 Prozent die überwiegende Mehrheit der Bürger, unabhängig von der Konfession, zur Demokratie bekennt. 91 Prozent der Muslime in Deutschland halten die Demokratie für eine gute Regierungsform.

  • Podigee
  • Soundcloud

In der “Berliner Blase” wird Politik gemacht. Hier streiten sich Politiker, Lobbyisten, Beamte und Gewerkschafter um jede noch so kleine Gesetzesänderung. Das ganze wird von den Medien verfolgt und kontrolliert. Sie setzen die Themen und spitzen zu. Dabei wird stets nach dem Kompromiss gesucht. Es geht nicht um die lauteste Stimme sondern um das, was politisch realistisch und durchsetzbar ist.

Matthias Bannas

Lobbyist und Politik-Experte

Egon Huschitt

Journalist und Medien-unternehmer

Stefan Mauer

Hauptstadt- korrespondent Xing News